Geschäftsstelle der Studienkommission für Hochschuldidaktik an Fachhochschulen in Baden-Württemberg

HUMUS plus

Förderung innovativer Lehrprojekte

Hochschuldidaktisch Und Methodisch Unterstützte Selbstinitiierung
von Lernprozessen an HAW in Baden-Württemberg
 
Verbundprojekt der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg (HFR) und der Geschäftsstelle der Studienkommission für Hochschuldidaktik (GHD/Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft) im Rahmen der Programmlinie „Lehr- und Lernlabore“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst (MWK) Baden-Württemberg
 
 


 
 
 
Beantragung von hochschuldidaktischen Mikroprojekten 
 
 
  
 
Projektanträge für das Jahr 2020
 
sind spätestens bis
 
Freitag, 17. Januar 2020
 
in elektronischer Form an
 
 
inklusive der nötigen Unterschriften in eingescannter Form einzureichen.
  
 
 
Ausschreibung
 
Im Rahmen von HUMUSPlus werden aktuell Mikroprojekte mit einer Förder-
summe von bis zu 3.000,‑ Euro gefördert, in denen die Professorinnen und Professoren der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) innovative Lehr- und Lernkonzepte entwickeln und erproben können. 
 
Die Mikroprojekte sollen die intrinsische Motivation fördern, d. h. günstige Rahmenbedingungen für die Selbstinitiierung von Lernprozessen bei den Studierenden schaffen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf solchen Pro-
jekten, die direkt oder indirekt einen Beitrag zur „Third Mission“ der Hoch-
schulen leisten, d. h. zu gesamtgesellschaftlichen Problemstellungen und Entwicklungen. 
 
Die Projekte sollen den Anwendungsbezug und die praktische Relevanz der Studieninhalte veranschaulichen und den wechselseitigen Transfer zwischen Lehre, Gesellschaft und Forschung in kooperativen Projekten und Strukturen optimieren und sichtbar machen. Für diesen Zweck können u. a. Ansätze verfolgt werden, die den Stichworten Forschendes Lernen, Problembasiertes Lernen, Projektlernen, Service-Learning, Soziales Lernen oder Erfahrungs-
basiertes Lernen zugeordnet werden können.
 
Das übergeordnete Ziel der Maßnahmen besteht darin, die Eigenmotivation und Selbststeuerung der Studierenden durch geeignete Lehr- und Lern-
konzepte zu stärken. Die Studierenden sollen das eigenständige Denken lernen und ihre Neugier als Triebkraft für Erkenntnisprozesse im Studium erleben.
 
Ausführliche Informationen zu dieser Ausschreibung finden Sie hier
 
 
 
Projektkonferenzen HUMUS 
 
Mit den Projektkonferenzen HUMUS unterstützen wir den Erfahrungsaustausch zwischen den Lehrenden und schaffen ein Forum zur Verbreitung der Projekt-
ideen. Es fanden bereits zwei Projektkonferenzen statt:
die erste am 7. November 2017, die zweite am 6. Juni 2019. Auf den beiden Projektkonferenzen berichteten insgesamt 45 Projektverantwortliche über ihre Projekte, wodurch nahezu 90 Teilnehmende Einblicke in die sehr interessanten Projekte erhalten konnten. Bei der zweiten Projektkonferenz gab es zusätzlich ein Zeitfenster, in dem an Thementischen ein Austausch zwischen den Teilnehmenden ermöglicht wurde.
 
Die Zielgruppe der Veranstaltungen sind insbesondere die Projektver-
antwortlichen, Didaktikbeauftragten, Mitarbeiter*innen der Didaktikzentren und Service Center, Prorektorinnen und Prorektoren für Lehre und interessierte Lehrende.
 
Auch in 2020 wird eine Projektkonferenz stattfinden. Genauere Informationen dazu folgen noch und werden hier veröffentlicht.
 
  
 
Die geförderten Projekte im Überblick:
 
Unten gezeigte Kartographik als PDF-Datei.
   
 
 
 
In den bisherigen Ausschreibungsrunden (2017-2019) wurden insgesamt 202 hochschuldidaktische Lehrprojekte an 20 Hochschulen für Angewandte Wissenschaften gefördert.
 
Die Projektergebnisse und -berichte finden Sie auf LehrForum.de (Anmeldung erforderlich). Die Projektergebnisse und -berichte für die 3. Ausschreibungsrunde (2019) werden im Frühjahr 2020 ebenfalls auf LehrForum.de veröffentlicht.
 
Für die einzelnen Ausschreibungsrunden können Sie jeweils eine tabellarische Darstellung der geförderten Projekte herunterladen: