Über uns


 
 
 
Organisationsstruktur der Hochschuldidaktik an Hochschulen für Ange-
wandte Wissenschaften (HAW, früher FH) in Baden-Württemberg:


Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (früher: Fachhochschulen)

Die Zuständigkeit der Geschäftsstelle für Hochschuldidaktik umfasst alle staat-
lichen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg.


Rektorenkonferenz und Vorstand

Die Rektorenkonferenz der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften um-
fasst u. a. Vertreter aller staatlichen Hochschulen für Angewandte Wissen-
schaften in Baden-Württemberg. Der Vorstand der Rektorenkonferenz ist das von der Rektorenkonferenz gewählte Leitungsgremium. Dieses besteht aus vier Mitgliedern.
 
  
Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Die hochschuldidaktische Arbeit an den Hochschulen für Angewandte Wissen-
schaften in Baden-Württemberg erfolgt im Zuständigkeitsbereich des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst (MWK, früher MWF).
 
  
Vorsitz

Den Vorsitz über die Studienkommission, den Lenkungsausschuss und die Arbeitsgruppe LARS hat ein Mitglied des Vorstandes der Rektorenkonferenz der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften.


Studienkommission – das zentrale Gremium

Die Studienkommission für Hochschuldidaktik besteht aus jeweils einem vom Senat gewählten Didaktikbeauftragten aus jeder der 21 staatlichen Hoch-
schulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Der/die Vorsitzende und sein/e Stellvertreter/in werden von der Rektorenkonferenz gewählt. Zusätzlich gibt es beratende Mitglieder. Die Aufgabe der Studien-
kommission für Hochschuldidaktik besteht darin, das Ministerium für Wissen-
schaft, Forschung und Kunst in grundsätzlichen Angelegenheiten zu beraten, Beschlüsse über Berichte und Planungskonzepte des Lenkungsausschusses zu fassen und Vorschläge für die Berufung von drei Professor/innen in den Lenkungsausschuss zu machen. Außerdem fördern die Didaktikbeauftragten die hochschulinterne Kommunikation über Fragen der Lehre.
 

Lenkungsausschuss – das Lenkungsgremium

Den Vorsitz des aus insgesamt vier Professor/innen bestehenden Lenkungs-
ausschusses für Hochschuldidaktik hat der Vorsitzende der Studien-
kommission, also ein von der Rektorenkonferenz bestimmte/r Rektor/in.
Der Lenkungsausschuss hat die Aufgabe, die Aktivitäten auf dem Gebiet der Hochschuldidaktik in den einzelnen Hochschulen für Angewandte Wissen-
schaften anzuregen, zu fördern und zu koordinieren. Er befasst sich u. a. mit der Begutachtung von Projekten, der Förderung von Publikationen und der Organisation von Fortbildungsseminaren im Bereich der Hochschuldidaktik. Er pflegt Kontakte mit hochschuldidaktischen Institutionen außerhalb des Landes und wirkt bei der Planung und Verwaltung des Etats der Studienkommission maßgeblich mit.
 
  
AG LARS

Das mit einem Jahresvolumen von fünfhunderttausend Euro ausgestattete Programm "Leistungsanreizsysteme in der Lehre an Fachhochschulen in Baden-Württemberg (LARS)" hat das Ziel, die Qualität der Lehre an den Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg zu verbessern. Es bietet den Professor/innen die Möglichkeit, mittels hoch-
schuldidaktisch innovativer Projekte ihre Lehre effizienter zu gestalten.
Bei LARS können sowohl Personalmittel als auch Sachmittel zur Durchführung der Projekte beantragt werden. Über die Vergabe der Projektmittel ent-
scheidet eine vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst ge-
meinsam mit der Rektorenkonferenz eingesetzte Arbeitsgruppe aus sieben Mitgliedern, die vom Ministerium und der Geschäftsstelle beraten wird.
Vorsitz: Prof. Dr. Achim Bubenzer, Rektor der Hochschule Ulm - Technik, Informatik und Medien; Geschäftsführer: Prof. Dipl.-Phys. Hans-Peter Voss, Leiter der Geschäftsstelle der Studienkommission für Hochschuldidaktik an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg.
 
  
Geschäftsstelle – das Allround-Team

Die Geschäftsstelle der Studienkommission führt die Geschäfte der Studien-
kommission, des Lenkungsausschusses, der Arbeitsgruppe LARS und der Arbeitsgruppe Fernstudien. Daneben koordiniert sie weitere Aktivitäten, etwa den Initiativkreis "Schlüsselqualifikationen im Studium an Fachhochschulen". Sie ist für die hochschuldidaktische Betreuung aller staatlichen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften im Land zuständig und hat ihren Sitz an der Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft.
Sie ist auch für die haushaltsrechtliche Abwicklung der Aktivitäten im Bereich der Technik- und Wissenschaftsethik an den Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg verantwortlich.